Grat

Ein schmaler Grat. Erfahrungen zur Leihmutterschaft in den USA (PDF)

€ 22,00

Regine Meyer-Spendler

Ein schmaler Grat. Erfahrungen mit Leihmutterschaft in den USA

FamART Mörfelden 2015
DIN A 4, PDF/eBuch/Kindle/ePub-geeignet

122 Seiten, € 22,00
ISBN 978-3-9452-7519-1

 

Produktbeschreibung

Ein schmaler Grat …

Gibt es einen falschen Weg der Familienbildung? Kann die Zeugung eines Kindes verwerflich sein? Darf man sich einfach über die Gesetzgebung seines Heimatlandes hinwegsetzen?

Eine Leihmutterschaft in Anspruch zu nehmen – das ist sicherlich einer der schwierigsten und kontroversesten Wege, ein Kind zu zeugen. Menschen, die diesen Weg gehen, balancieren auf einem schmalen Grat zwischen ihrem Urbedürfnis nach einem Kind und dem eindeutigen gesetzlichen Verbot in Deutschland, zwischen der Chance, mit eigenen Samen- und Eizellen ein Kind zu bekommen und der Notwendigkeit eine Frau zu finden, die bereit ist, die Schwangerschaft auszutragen, zwischen dem Wunsch, nach Geburt in die Normalität eines Familienalltags übergehen zu können und der komplexen Familienzusammensetzung, die sich nicht einfach verheimlichen lässt. Und dennoch gibt es mittlerweile mit einiger Wahrscheinlichkeit nicht wenige Menschen, die diesen Weg gehen – weil es für sie die einzige Chance ist, eine Familie zu gründen.

Regine Meyer-Spendler beschreibt in ihrem Buch nicht nur die Erfahrungen, die sie selbst und ihre Familie im Rahmen einer Leihmutterschaft in den USA gemacht haben. Sie beleuchtet auch die Herausforderungen und Schwierigkeiten, die dieser Weg der Familienbildung mit sich bringt. Ihr Buch ist eine kritische Betrachtung der Leihmutterschaft wie sie unter den derzeitigen Bedingungen stattfindet, gleichzeitig aber auch ein Appell, diese Form der Familienbildung offen, ehrlich und reflektiert anzugehen.

Kontakt zur Autorin hier
Eine Leseprobe können Sie hier einsehen

 

Aus dem Inhalt:

  • Vorworte
  • Einleitung
  • Die Einführung der IVF-Behandlung in die Leihmutterschaft
  • Im Sog der unbegrenzten Möglichkeiten
  • Verwirrungen der alternativen Familienbildung
  • Are the kids alright?
  • Nachwort

 

Rezension „Ein schmaler Grat“

Die Autorin beschreibt ihre eigenen Erfahrungen aus der Sicht einer Mutter, die ihr Kind durch eine Tragemutter in den USA hat austragen lassen.

Der Leser erfährt nicht nur das, was Regine Meyer-Spendler auf diesem Weg selbst erlebt hat, sondern vielmehr bekommt er einen Einblick in die Praxis der sogenannten Leihmutterschaft, wie sie derzeit in den USA abläuft. In zahlreichen Zitaten aus ihrer eigenen Kommunikation mit Beteiligten lässt die Autorin sowohl (Wunsch)eltern als auch die austragenden Mütter selbst über ihre Erfahrungen und Gefühle sprechen. Regine Meyer-Spendler gibt uns kritisch und ungeschönt zahlreiche Hintergrundinformationen aus ihren umfangreichen Recherchen – und das in einer Komplexität, die ich zu diesem Thema bisher nirgendwo anders gefunden habe.

Damit ist dieses Buch eine unverzichtbare Lektüre nicht nur für alle, die eine Familiengründung mithilfe einer Leih- oder Tragemutter in Erwägung ziehen, sondern auch für alle, die die Leihmutterschaft kritisieren wollen.

Ich wünsche mir, dass dieses Buch auch von Politikern gelesen wird, die an unserer Gesetzgebung arbeiten und darüber entscheiden, ob auch dieser Weg der Familiengründung weiterhin in Deutschland verboten bleiben soll.

Wer dieses Buch gelesen hat, wird ein Gefühl dafür entwickeln, dass die Frage nach dem „Ob“ (Verbot oder nicht) viel zu oberflächlich ist und dass es vielmehr um die Frage nach dem „Wie“ gehen sollte. Wie also könnte eine Regelung aussehen, die die Bedürfnisse aller Beteiligten am besten berücksichtigt?

Einen herzlichen Dank an Petra Thorn, die die Veröffentlichung dieses mutigen Buches in ihrem Verlag ermöglichte sowie aus ihrer Sicht als Familientherapeutin kommentierte.

Ich freue mich auf hoffentlich zahlreiche und gern auch kontroverse Diskussionen zu dem Thema. Nur dann, wenn ein Schweigen gebrochen wird, lässt sich etwas vorantreiben.

B. Turner

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.