Seite auswählen

Offen Gesprochen – Band 5 (PDF)

 11,00

Offen Gesprochen – Über die Familienbildung mit Spendersamen reden – mit Freunden und Verwandten (PDF)

DI-Netz e.V. (Olivia Montuschi)

FamART 2015
Softcover, 36 Seiten,
DIN A 4
ISBN 978-3-9452-7517-7

Artikelnummer: 978-3-9452-7517-7 Kategorie: Schlüsselworte: , , , ,

Beschreibung

Offen gesprochen – Über die Familienbildung mit Spendersamen reden  – mit Freunden und Verwandten (Band 5)

Viele deutsche Familien nach Samenspende haben die Erfahrung gemacht, dass ihnen die Lektüre der englischen Bände „Telling und Talking“ den eigenen Umgang mit ihrer Art der Familienbildung deutlich erleichtert hat. Gerade der erste Band dürfte für Eltern, die ihre Kinder frühzeitig aufklären wollen, besonders interessant sein. Deswegen hat es sich der Verein DI-Netz e.V. zur Aufgabe gemacht, die englischen Bände von „Telling und Talking“ ins Deutsche zu übersetzen.

Dieser Ratgeber richtet sich im englischen Original sowie in der Übersetzung des DI-Netzes e.V. an alle Eltern, die ihre Familie mit Hilfe von Gametenspende (Samenspende, Eilzellenspende, Embryonenspende) gegründet haben, sowie an diejenigen, die darüber nachdenken. Wenn Sie planen, Ihrem Kind über seine Anfänge zu erzählen, oder wenn Sie daran denken, dies zu tun, dann soll dieser Ratgeber Ihnen dabei helfen. Er schreibt jedoch keinen einzig „richtigen Weg“ vor. Denn jedes Elternpaar ist anders und findet seinen eigenen Weg, wann und wie es mit der Aufklärung beginnt und wie es diese weiter vertieft. Es eignet sich für heterosexuelle Eltern ebenso wie für lesbische und alleinstehende Mütter.

Hier ein Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

Warum sollten andere Menschen Bescheid wissen?

Zum Vermittler werden Vermeidung versus Neugier
Wann mitteilen?

  • Mit Anderen vor der Aufklärung des KIndes sprechen
  • Vor und während der Behandlung
  • Schmerzhafte Konfrontationen vermeiden
  • Während und nach der Schwangerschaft Neuen Freunden mitteilen

Wem und wieviel mitteilen?

  • Eltern Den Wunsch nach Bestätigung loslassen
  • Die Lebenserfahrung unserer Eltern anerkennen
  • Geschwister und Freunde
  • Kinder in der Verwandtschaft und im Freundeskreis
  • Zum Wunsch die Information zu kontrollieren
  • Solo-Mütter und lesbische Eltern: Wenn die Familienzusammensetzung Hauptthema ist
  • Unerwartete Reaktionen – positiv und negativ

Weitere Bände in dieser Serie sind in Bearbeitung und werden 2015 erscheinen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.